top of page

Thoraxklinik am Universitätsklinikum Heidelberg

Aktualisiert: 26. Juni 2023

Onlinekurs “Invasive Langzeitbeatmung gemeinsam vermeiden”

Ein interaktiver Selbstlernkurs über die Grundlagen des Beatmungs- und Entwöhnungsprozesses für Angehörige der verschiedenen medizinischen Berufsgruppen

 

Worum geht’s?

Die medizinische Forschungsstudie PRiVENT evaluiert Methoden, um die Zahl langzeitbeatmeter Patient:innen zu reduzieren. Hierfür soll die Kompetenz in den beteiligten Krankenhäusern auf dem Gebiet der Beatmungsentwöhnung gesteigert werden. Neben interprofessionellen Konferenzen zu Patient:innen, die in die Studie eingeschlossen wurden, regelmäßig stattfindenden Fortbildungsveranstaltungen und Qualitätszirkeln wird ein eLearning-Kurs zum Selbststudium bereitgestellt.



Projekt-Steckbrief

Kund:in:

Dieser Kurs wurde im Rahmen des Projekts PRiVENT (Prävention invasiver Ventilation) entwickelt. Das Projekt wird von der Thoraxklinik Heidelberg gGmbH geleitet und ist gefördert durch den Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA Innovationsfonds).

Zeitraum:

10 2022 - 12 2022

Zielgruppen:

Mitarbeitende der medizinischen Berufsgruppen in den Kliniken, die an der PRiVENT Studie teilnehmen

Unsere Arbeit:

Didaktisches Konzept, Schulung, von Fachautor:innen, Storyboarding, Instructional Design, Grafik und Produktion eines Selbstlernkurses mit 13 interaktiven WBTs, 3 Fallstudien sowie Erklärvideos; Vorbereitung der Kursumgebung auf Moodle

Sprachen:

Deutsch


Lernen ermöglichen!

Der eLearning-Kurs besteht aus 7 Modulen mit praxisorientierten Lerneinheiten, Erklärvideos und Merkblättern mit allem Wissenswerten auf einen Blick.

Am Ende der Module können die Lernenden in einem Test ihr Wissen überprüfen, um Punkte im Rahmen der beruflich vorgeschriebenen Fortbildung (anerkannt durch die Ärztekammer und die Registrierung beruflich Pflegender) zu erwerben.

In einem modulübergreifenden Bereich stehen den Lernenden ein Kursglossar sowie weitere Ressourcen zur Verfügung. Dort gibt es auch eigens entwickelte Fallbeispiele, in denen fiktive Patient:innen durch das interprofessionelle Team des ebenfalls fiktiven Hochalb-Krankenhauses behandelt werden. Diese modulübergreifenden Lerneinheiten zeigen beispielhaft den Verlauf einer Behandlung, beginnend mit der Diagnose. Die Lernenden können bspw. per Audio verfolgen, wie sich ein Assistenzarzt und ein Atmungstherapeut über die Optimierung der inhalativen Therapie beraten. Im Verlauf der Fälle gibt es immer wieder kurze Wissenschecks, in denen die Lernenden die weiteren Schritte der Behandlung durchdenken können, bevor sie erfahren, wie es mit den Patient:innen weiter geht.

Alle Lerneinheiten im Moodle-Kursraum wurden mit dem Autorentool Articulate RISE aufbereitet, so dass das Lernen auch mit mobilen Geräten gut gelingen kann. Innerhalb der Lerneinheiten wurden beispielsweise Prozessabläufe zur Behandlung und Zuständigkeit der verschiedenen Berufsgruppen grafisch umgesetzt und Schaubilder mit medizinischen Inhalten entwickelt. Die Autor:innen stellten zum Teil eigene Fotos oder Videos bereit, um spezielle Inhalte anschaulich zu verdeutlichen. Icons kennzeichnen als didaktische Elemente beispielsweise Praxistipps oder besondere Informationen für einzelne Berufsgruppen. Bei der Entwicklung der Inhalte wurde der Fokus auf die Praxisrelevanz gelegt – damit die Kursteilnehmer:innen das Gelernte auch gut in ihren Arbeitsalltag integrieren können.

Die Lernmodule wurden in rein virtueller Zusammenarbeit im Co-Creation Prozess zwischen common sense, dem Projektteam der Thoraxklinik Heidelberg sowie Expert:innen aus allen beteiligten Weaning-Zentren, entwickelt. (Anmerkung: In einem Weaning-Zentrum werden Beatmungs-Patient:innen ganz besonders intensiv durch speziell ausgebildetes Personal betreut.)



Einblicke in den Onlinekurs



Unsere Highlights und Learnings in diesem Projekt

Das PRiVENT-Projektzeichnet sich aus durch eine intensive und kooperative Zusammenarbeit mit dem Projektteam und den Expert:innen aus den verschiedenen Weaning-Zentren, welche trotz der hohen Arbeitsbelastung mit beatmeten Patient:innen während der COVID-19 Pandemie mit viel Engagement die Lerneinheiten inhaltlich entwickelten und für Feedback zur Verfügung standen. Eine gewisse Herausforderung stellte die Bebilderung der Lerneinheiten dar, weil für dieses spezielle medizinische Thema sachlich richtige Grafiken und Fotos nicht bzw. nicht frei verfügbar waren. Hier war es sehr hilfreich, dass Expert:innen selbst Bildmaterial zur Verfügung stellten, welches für den eLearning-Kurs im Rahmen des Projektes genutzt werden darf.



Links

Hier geht es zum einführenden Video über das Projekt:

Inhaltliche Informationen über das Projekt PRiVENT finden Sie über www.wieder-selbst-atmen.de

Comments


Senden Sie uns gerne eine unverbindliche Anfrage

Danke! Nachricht gesendet.

bottom of page